Wesen und Verwendung

Der Landseer gilt als wacher, aktiver und überhaupt temperamentvoller als der Neufundländer. Er hat einen natürlichen Wach- und Schutztrieb,ist menschenbezogen und nicht für die Zwingerhaltung geeignet. Er neigt nicht zum Wildern und ist trotz des Schutztriebes friedlich und sanft. Wie der Neufundländer liebt er das Wasser. Auf Grund seiner Größe und Kraft wird er auch als Wasserrettungshund an Seen und an den Küsten eingesetzt. Eine weitere Verwendung findet der Landseer in letzter Zeit verstärkt als Therapiehund, da er generell sehr lernfreudig ist und ihn eine hohe Reizschwelle auszeichnet. Er ist sehr kinderlieb und ein absoluter Familienhund.

Seine vielen hochgeschätzten Eigenschaften kann der Landseer nur entfalten, wenn er in engem Kontakt mit seiner Familie lebt. Er ist stets bemüht, seine Zuneigung auf alle Familienmitglieder gleichmäßig zu verteilen. Für Kinder ist er ein Spielgefährte mit einer fast unerschöpflichen Geduld. Auch im Umgang mit Haustieren ist er gutmütig. Das Wichtigste für den Landseer ist ein fester Platz in seiner Familie - er will überall dabei sein und alles mitmachen. Das Schlimmste für einen Landseer ist, von den Aktivitäten seiner Leute ausgeschlossen zu werden.

Ideal zur Haltung eines Landseers ist ein Haus mit eingezäuntem Garten, wo sich der Hund frei bewegen kann und er überall Zutritt hat. Bei seinen täglichen Spaziergängen ist er ein aufmerksamer Begleithund, der nur geringen Jagdtrieb entwickelt. Er ist ein angenehmer und ruhiger Haushund, der nicht ohne Grund bellt. Gäste des Hauses begrüßt er freundlich. Fremden gegenüber verhält er sich wachsam und reserviert.

Landseer sind in Deutschland derzeit mit etwa 3.000 Exemplaren eher zu den seltenen Vertretern der Hundewelt zu zählen.

 

 

 

 

 

 

Landseer Shop

Kuscheln - Sammeln - Liebhaben
Unsere Landseer Plüschis
und vieles mehr!
Bettyth
cart

zum Shop