Analbeutelentzündung

Was ist der Analbeutel ? Der Analbeutel (auch Analdrüse) ist eine sekretbildende Drüse, welche sich am After des Hundes befindet. Das Sekret hat einen intensiven Geruch und wird bei jeder Kotabgabe als individuelle Duftmarke jedes Hundes ausgeschieden. Sammelt sich übermäßig viel dieses Sekrets im Analbeutel, oder es wird aus verschiedenen Gründen dickflüssiger und kann nicht mehr in genügender Menge ausgeschieden werden, führt dies natürlich zu Beschwerden. Wenn sich dann auch noch Bakterien ansiedeln, kann es zur Entzündung und im schlimmsten Fall daraufhin zur Vereiterung kommen.

Anzeichen:

  • Hund "fährt Schlitten". Er rutscht mit dem Hintern auf dem Boden herum.
  • Beschwerden beim Kotabsetzen.
  • Hund leckt und beißt übermäßig am Hinterteil.
  • Starker Geruch in Nähe des Afters.

Augenerkrankungen

Entropium - Einstülpung eines oder beider Lidränder

Anzeichen:

  • Krampfhaftes Augenzwinkern
  • Bei Fortschreiten eitriger Tränenausfluß

Ektropium - Ausstülpung des meist unteren Augenlids

Anzeichen:

  • Gerötete Bindehaut
  • Tränenfluss

Verletzungen der Hornhaut

Anzeichen:

  • Fremdkürper oder Wunde sichtbar
  • Hund blinzelt oder versucht am Auge zu kratzen

Aufgeblähtheit

Zuviel Luft im Margen bläht diesen auf, so kann es zu einer Magendrehung oder Magenverschlingung kommen.

Autoimmunerkrankungen

Schüdigung des Immunsystems, das nun auch kürpereigene Zellen, Gewebe und Organe angreift.

Autounfall

Vielleicht besuchen Sie einmal einen Erste-Hilfe-Kurs für den Hund, dort lernen Sie meist direkt am Hund Wiederbelebungsmaünahmen und andere wichtige Dinge. Fragen Sie bei Ihrem Tierarzt, oder auf einem Hundeplatz in Ihrer Umgebung einfach mal nach. Mit Sicherheit werden Sie im Zusammenleben mit Ihrem Hund einige Tipps gut gebrauchen können. Bitte achten Sie darauf, dass Ihr Hund in der Nähe von Strassen immer angeleint ist! Ausserdem sollten Sie dafür Sorge tragen, dass Ihr Hund versichert ist. Ihre private Haftpflichtversicherung haftet nämlich nicht für Schäden, welche Ihr Hund verursacht.

Gefahren bei einem Autounfall

  • Innere und Äussere Verletzungen
  • Knochenbrüche
  • Schock und Kreislaufkollaps

Anzeichen:

  • Hund lahmt
  • Abgebrochene Zähne und/oder Krallen
  • Sichtbare Verletzungen

Vorgehen am Hund:

  • Gehen Sie ruhig und besonnen auf den Hund zu.
  • Jede Aufregung Ihrerseits überträgt sich auf den Hund.
  • Hund anbinden (Fluchtgefahr)
  • Auf Selbstschutz achten
  • Vitalfunktionen prüfen (siehe Vitalfunktionen)
  • Bei stark blutenden Wunden Druckverband anlegen
  • Auch bei leichten oder gar keinen Verletzungen sofort zum Tierarzt!

Bandwürmer

Innenparasit des Darms, der auch auf den Menschen übergehen kann und besonderns für Kinder gefährlich ist.

Bindehautentzündung

Anzeichen:
  • Starker Tränenfluss
  • Gerötete Bindehaut

Blutohr

Anzeichen:
  • Starker Juckreiz
  • Angeschwollenes Ohr
  • Flüssigkeitsansammlung (Blut) in dieser Schwellung
  • Starkes Kratzen und Schütteln des Ohres (Infolge einer Infektion oder Parasiten)

Erkrankungen von A - Z